Über mich

Mein Name ist Jorke Erwig, ich bin 17 Jahre alt .. und Motorradrennfahrer. Eigentlich bin ich eher durch Zufall zum Motorradfahren gekommen. Mein Vater fährt zwar selbst auch Motorrad und ich bin schon oft mit ihm mitgefahren. Aber in einem Urlaub konnten mein Bruder und ich mal auf kleinen Moto-Cross Motorräder fahren .. und seitdem will ich nur noch eins: Rennen fahren! Da ich danach von nichts anderem mehr gesprochen habe, haben meine Eltern organisiert, dass ich im Mai 2016 beim ADAC an einen Schnupperkurs teilnehmen konnte. Es war ein super Erlebnis, obwohl ich vorher ja noch nie auf so einem Motorrad gefahren bin. 

Im Oktober 2016 habe ich dann einen ersten Trainingstag mit Race-Kids.nl auf einem Pocketbike gehabt. Da wir Nahe der holländischen Grenze wohnen, trainiere ich zusätzlich zu meinen Rennen seitdem auch regelmässig mit Race-Kids.nl. Im Winter mit dem Pocket Bike auf Kartbahnen Indoor und im Sommer zum Beispiel auf dem Junior Track in Assen. 

Nach einer ersten Trainings-Saison auf einem Pocketbike bin ich ab Frühjahr 2018 mit einer eigenen Suzuki GSX-R 125 in der niederländischen Open 125 Meisterschaft mitgefahren und in meiner Rookie-Session gleich in der Gesamtwertung Dritter geworden. In die Saison 2019 bin ich leider mit ein paar nicht so guten Resultaten gestartet, habe aber dann doch auch wieder mehrfach auf dem Podium gestanden. Abgeschlossen habe ich die Saison 2019 dann auf Gesamtplatz 4. 

Highlight des Jahres war dann im Oktober meine Teilnahme am Red Bull Rookies Selection Event in Gaudix, wo ich als einziger deutscher Fahrer für den Finaltag ausgewählt wurde. 

In der Corona-bedingt verkürzten Saison 2020 konnte ich im Junior Team von RT Motorsports by SKM - Kawasaki erste Erfahrungen in der IDM SSP 300 sammeln. In der Saison 2021 bin ich dann für das offizielle Team weiter in der IDM SSP 300 an den Start gegangen. Meine erste komplette Saison konnte ich mit Gesamtplatz 16 abschliessen. 

In der aktuellen Saison werde ich neu für das renommierte Team von Kawasaki Weber Motos Racing aus der Schweiz fahren.

Für die letzten Rennen der Saison 2022 werde ich weiter hart trainieren (auf dem Rennrad, dem Trial Bike und im Fitness-Studio) und mich so bestmöglich zusammen mit meinem Riding Coach Robert Schotman vorzubereiten.