Assen / 12.-14. August 2022

Am vergangenen Wochenende haben bereits die Rennen 9 und 10 der diesjährigen IDM in der Cathedral of Speed in Assen stattgefunden. 

Für mich war es leider kein Wochenende nach Wunsch. Wir konnten uns zwar über das Wochenende verbessern, aber am Ende konnte ich im Qualifying nur P13 erreichen und bin dann im Rennen 1 auch auf P13 ins Ziel gekommen. Das zweite Rennen lief insgesamt besser und ich konnte mich am Ende auf P11 verbessern. Ohne die zwei Gaststarter vor mir dann also mit Punkten für P11 und P9, womit ich aktuell in der Gesamtwertung auf Platz 9 liege. Insgesamt haben wir aber Fortschritte mit der Abstimmung des Motorrads machen können, und so freue ich mich jetzt auf die Rennen Anfang September auf dem Red Bull Ring in Österreich, wo ich im letzten Jahr mein erstes Top 10-Ergebnis erreichen konnte. 

Vielen Dank aber auch nochmal an mein gesamtes Team für ihren unermüdlichen Einsatz, meine Sponsoren für Ihre Unterstützung und auch an meine ganze Familie, die mich kräftig in Assen angefeuert haben.

Foto: Dino Eisele / IDM  

Schleiz / 22.-24. Juli 2022

Dieses Wochenende standen auf der spektakulären Rennstrecke am Schleizer Dreieck die nächsten Rennen auf dem Programm. 

Nach den Qualifyings konnte ich von P8 in die Rennen starten. In Rennen 1 hatte ich einen guten Start und konnte einige Plätze aufholen. Am Ende kämpfte eine Gruppe von insgesamt 4 Fahrern um P5. Ich habe in der letzten Runde versucht, auf P6 vorzufahren. Doch leider hat es nicht geklappt und so wurde ich am Ende nur Siebter. Das Rennen 2 startete für mich besser und ich war auf dem Weg Richtung P5, bis ein technisches Problem mein Rennen leider vorzeitig beendete.

Foto: Dino Eisele / IDM  

Oschersleben / 20.-22. Mai 2022

Das zweite Rennwochenende der diesjährigen IDM Saison fand in der Motorsport Arena Oschersleben statt. 

Insgesamt war es ein durchaus erfreuliches Wochenende für mich. Ich konnte meine Zeiten kontinuierlich verbessern und nach einem guten Qualifying von Platz 6 starten. Im ersten Rennen kam ich nicht so richtig in meinen Rhythmus und wurde am Ende nur Achter. Das zweite Rennen verlief deutlich besser. Ich konnte gute Zeiten fahren und habe um den Sieg mitgekämpft. Am Ende ist es der 4. Platz geworden. 

Foto: Dino Eisele / IDM  

Lausitzring / 06.-08. Mai 2022

Erster Podiumsplatz in der IDM SSP 300! Was für ein Wochenende! 

Nach einigen Testtagen mit meinem neuen Team Kawasaki Weber Motos Racing und einer sehr guten Vorbereitung auf die Saison, konnte ich das ganze Wochenende über Top 5 Zeiten fahren. Nach den beiden
Qualifyings startete ich von P5 aus in die beiden
Rennen. Im ersten Rennen war ich in der Spitzengruppe, stürzte dann aber in der 5. Runde. Das Team war in der Lage, alle Schäden bis zum Warm-up am Sonntagmorgen zu reparieren. In einem turbulenten zweiten Rennen konnte ich mich erneut mit der Spitzengruppe vom Rest des Feldes absetzen. Nach vielen Positionswechseln, bin ich dann mit 2/100 Vorsprung als Dritter ins Ziel kommen. Mein erster Podiumsplatz in der IDM überhaupt.
Ich bin überglücklich. Mein besonderer Dank geht an mein Team, insbesondere meinem Teamchef Emil Weber, meinem Mechaniker Jan Breedveld für ein perfekt vorbereitetes Motorrad, sowie an allen Sponsoren und Partnern ..... und allen, die mir zu Hause die Daumen gedrückt haben

Foto: Kawasaki-Racing.de

Hockenheimring / 24.-26. September 2021

Am vergangenen Wochenende fanden auf dem Hockenheimring die letzten Rennen der IDM-Saison 2021 statt.

Nach Problemen mit der Abstimmung in den freien Trainings am Freitag, konnten wir für das Qualifying die richtigen Änderungen vornehmen. Immerhin: Startplatz 13 und nur 1,1 Sekunden hinter P2! Im ersten Rennen bin ich in Runde 3 auf P9 liegend ziemlich hart gestürzt, aber unverletzt geblieben. Dank der schnellen Arbeit meines Mechanikers Robbin und der Hilfe meines Crewchiefs Bernd waren bis zum Start des zweiten Rennens alle Schäden beseitigt. Im zweiten Rennen habe ich leider am Start die Spitzengruppe verpasst und bin dann am Ende auf P11 gelandet. Trotzdem ein paar Punkte mehr!

Ich möchte mich beim gesamten FuSport RT Motorsports by SKM-Kawasaki Team, Kawasaki Deutschland, allen Teampartnern und vor allem meinen Sponsoren für eine spannende und intensive Saison bedanken.

Foto: Dino Eisele / IDM  

Red Bull Ring / 27.-29. August 2021

Auf dem Red Bull Ring in Österreich fanden die vorletzten Rennen der diesjährigen IDM-Saison statt. Leider wurde mir meine Bestzeit im Qualifying wegen Streckenlimits aberkannt. Also startete ich somit nur von P14 statt von P9. Aber ich konnte in beiden Rennen gut mit der Spitzengruppe mitfahren und in beiden Rennen wäre auch je ein Top-5-Ergebnis möglich gewesen. Rennen 1 konnte ich dann auf P7 beenden. Mein bestes Ergebnis bisher überhaupt! In Rennen 2 wurde ich zwei Runden vor Rennende weit geschickt und verlor so den Anschluss an die Spitzengruppe. Am Ende leider nur P19.

Alles in allem war es ein tolles Wochenende für mich. Ich konnte wie gesagt mein bestes Saisonergebnis überhaupt erzielen und sukzessive bis auf zeitweise P4 nach vorne fahren. Bis zum Schluss wurden die Positionen in der Gruppe wild hin und her getauscht und um jede Position wurde hart gekämpft. Es hat super viel Spass gemacht!

Ich bedanke mich bei meinem gesamten Team und ganz besonders bei meinem Mechaniker Robbin und unserem Crew Chief Bernd, die ein Top-Motorrad für mich vorbereitet haben. Und ein ganz besonderes Dankeschön an meine Sponsoren und an alle, die mir die Daumen gedrückt haben.. an der Rennstrecke und zu Hause!.

Nun stehen am letzten Septemberwochenende auf dem Hockenheimring schon die letzten Rennen der diesjährigen Saison an. Ich hoffe sehr, an meine guten Leistungen anknüpfen zu können und vielleicht noch ein Top 5-Ergebnis zum Abschluss zu schaffen.

Foto: Dino Eisele / IDM  

TT Circuit Assen / 13.-15. August 2021

Am vergangenen Wochenende fanden auf dem TT Circuit in Assen (NL) die nächsten Rennen statt. Nach einem sehr intensiven Wochenende konnte ich Rennen 1 von Startplatz 19 auf Platz 16 beenden und mich in Rennen 2 auf P12 verbessern sowie meine Rundenzeit im Vergleich zum Qualifying um weitere 6/10 verbessern. Alles in allem mein bisher bestes Ergebnis in einem IDM-Rennen. Vielen Dank auch an meinen Sponsor Elsing-Brüning Metallbau, die mich bei den Rennen vor Ort unterstützt haben, und alle anderen, die mir von zu Hause die Daumen gedrückt haben. Ich bin super happy und freue mich schon auf die nächsten Rennen auf dem Red Bull Ring (A) Ende August.

Foto: Dino Eisele / IDM  

Schleizer Dreieck / 23.-25. Juli 2021

Der 5. und 6. Lauf zur IDM fanden in Ostthüringen auf dem Schleizer Dreieck statt. Die Rennstrecke kann man eigentlich nur mit einem Wort beschreiben: Verrückt! Das Auf und Ab einfach nur der Hammer und an manchen Stellen braucht es auf der 3,8 Km langen Strecke dann auch ordentlich Mut. In den ersten Freien Trainings musste ich mich erst an die für mich neu Strecke gewöhnen und hatte am Samstag ein gutes Q1 in dem ich auf P 12 landete. In Q2 später am Nachmittag waren die Temperaturen dann zu hoch, um die Zeiten noch zu verbessern. Also blieb es bei P 12 im Grid. In Rennen 1 war es ein harter Fight gegen einen anderen Fahrer, der bis in die letzte Runde ging. Es war ein tolles Rennen, am Ende P 13 und mit einer Rundenzeit von 1.39,577 min war ich sogar noch 2 Zehntel schneller als im Qualifying. Für Rennen 2 war dann der Plan, mit einem guten Start die Gruppe anzuführen und eine hohe Pace zur setzen. Dies gelang mir sehr gut und ich verbesserte meine Zeit nochmals auf eine 1.39,253 min und fuhr als 13. über die Ziellinie. Ich bin sehr zufrieden mit dem Wochenende, denn ich habe mich Dank der harten Arbeit meines Team weiter steigern können und freue mich nun auf Heimrennen auf dem legendären TT Circuit Assen, das vom 13.-15.8 stattfinden wird.    

Foto: Damon Teerink 

Autodrom Most  / 11.-13. Juni 2021

Nach dem 1. Rennwochenende in Oschersleben war es  jetzt in Most das Ziel, nun endlich die ersten Punkte zu holen. Auf einer für mich neuen Strecke hatte ich von Beginn an ein Top-Gefühl auf dem Bike und verbesserte meine Zeit in jeder Session. Im Qualifying am Samstag waren die Temperaturen dann nicht so hoch wie am Tag zuvor, sodass jeder nochmal richtig pushte. Am Ende dann P17 im Grid. In Rennen 1 konnte ich nach einem guten Start hinter einem anderen Fahrer fahren und wollte in der letzten Runde noch ein Überholmanöver setzen. Leider verschaltete ich mich jedoch und schlussendlich wurde es Platz 14, die ersten Punkte für mich in der IDM überhaupt! Punkte waren dann auch in Rennen 2 das Ziel. Diesmal war die Gruppe jedoch größer und es war ein harter Kampf um die Positionen. Am Ende konnte ich P15 erreichenden. Insgesamt ein gutes Wochenende .. und jetzt freue ich mich auf die nächsten Rennen in Schleiz!  

Foto: Damon Teerink 

Motorsport Arena Oschersleben / 21.-23. Mai 2021

Das erste Rennwochenende der aktuellen Saison hat dieses Wochenende in Oschersleben stattgefunden. Das Qualifying habe ich auf P17 abgeschlossen und war damit leider nicht ganz so gut wie erhofft. Im Warm Up konnte ich im Regen aber auf P5 fahren! Die Rennen habe ich dann auf P 17 und P 16 beendet .. also leider knapp die Punkteränge verpasst. Insgesamt konnte ich am Wochenende aber meine Bestzeit im Vergleich zu Testfahren um über 2 Sekunden verbessern und im 2ten Rennen auch noch meine absolute Bestzeit fahren, die sogar nochmal um mehr als 4 Zehntel schneller als meine Zeit aus dem Qualifying war. Die Zeit bis zum nächsten Rennen in drei Wochen in Most (CZ) werde ich intensiv zum Training nutzen und dann klappt es hoffentlich auch mit den ersten Punkten.

Auch 2021 mit Kawasaki in der IDM 300

Ich freue mich, nun mitteilen zu können, dass ich meinen ersten offiziellen Vertrag mit Füsport-RT Motorsports by SKM-Kawasaki unterschrieben habe. Ich bin sehr stolz und glücklich, dass ich die im letzten Jahr im Junior Team begonnene Zusammenarbeit fortsetzen kann und bedanke mich bei den beiden Teambesitzern, Frank Krekeler und Rob Vennegor, dem ganzen Team und insbesondere auch bei Kawasaki Deutschland für ihre Unterstützung und Vertrauen.   

Teampräsentation im Lemperhaus (Münster)

Ich freue mich sehr, nun mitteilen zu können, dass ich in dieser Saison für das RT Motorsports by SKM-Kawasaki Junior Team in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft - IDM auf einer Kawasaki Ninja 400 starten werde. Rob Vennegoor und Frank Krekeler, die Teambesitzer von RT Motorsports by SKM-Kawasaki, bieten mir mit der Unterstützung für das Junior Team die Möglichkeit, in einem professionellen Umfeld und mit Support durch ein starkes und etabliertes Team, den nächsten Schritt in meiner Motorsportkarriere machen zu können. Begleitet  werde ich dabei weiterhin durch meinen bisherigen Trainer in der Race Kids Academy, Robert Schotmann, der als Riding Coach des offiziellen IDM-Teams RT Motorsports by SKM-Kawasaki auch mich unterstützen wird. 

Heute fand dazu die offizielle Teampräsentation im Lemperhaus in Münster statt. Bevor es dann Ende Mai mit dem ersten Rennen auf dem Red Bull Ring in Spielberg (A) starten wird, stehen noch Testtage mit dem Team an. Ich kann es kaum erwarten, das neue Bike dann zum ersten Mal fahren zu können.  .

Red Bull MotoGP Rookies Cup Selection

Vom 15.-17. Oktober fand in Guadix (Spanien) das diesjährige Selection Event statt. Ich wurde als einziger von fünf Deutschen ausgewählt, am finalen Auswahltag nochmal gegen die Weltbesten Nachwuchstalente fahren zu dürfen. Leider bin ich dann nicht für die Teilnahme am Red Bull Rookies Cup 2020 ausgewählt worden. Aber es war eine super Erfahrung und ich hoffe, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein und mich dann endgültig qualifizieren zu können.